Zurück  
Weiter

 

 

 

17.Tag (04.Oktober 2008)

Rückflug nach FFM

 

 

 

Der Rückflug startet pünktlich um 23.50 Uhr nach Perth-Zeit und verlief genauso gut wie erwartet, wir haben auf beiden Flügen die reservierten Plätze am Notausgang erhalten und uns die Zeit mit Filme gucken, schlafen und ins Fäustchen lachen (ob der guten Sitzplätze) vertrieben. Zum 8-stündigen Aufenthalt in Singapore hab ich einen eigenen kurzen Bericht verfasst, guckst Du hier. So ganz nebenbei haben wir auf dem Rückflug dann den längsten Tag unseres bisherigen Lebens erlebt, da man ja gegen die Uhrzeit fliegt wird es zum verrecken irgendwie nicht später und auch nicht dunkler ... trotzdem ist der Jetlag ausgeblieben hinterher, genau wie auch auf dem Hinflug schon.

 

Falls Ihr Euch nun fragt ob wir den Zauber von Oz gefunden haben während unseres Aufenthaltes hier ... die Frage können wir beide ruhigen Gewissens mit einen deutlichen JA beantworten. Und noch mehr als das, wir sind regelrecht verzaubert worden.

 

An dieser Stelle endet der Bericht, mir bleibt nichts weiter übrig als mich bei allen zu bedanken die - vielleicht als Erstbesucher der Seite oder auch als Wiederholungstäter - hoffentlich wieder ein paar interessante Minuten hier beim lesen verbracht haben.

 

Für uns war es auf jeden Fall der bisher schönste Urlaub, und obwohl wir ja nun schon einiges gesehen und erlebt haben ist es wieder einmal ein völlig anderes Erlebnis gewesen was Lust auf mehr macht. Jetzt geht es als nächstes aber erst einmal wieder nach Florida und in die Karibik, das größte Kreuzfahrtschiff der Welt wartet auf uns.

 

Kangaroolez ... The End

 

Jetzt werden sicher einige im Nachhinein denken "für nur 16 Tage nach Australien, das lohnt sich doch gar nicht, unter 4 Wochen würde ich nicht fliegen". Zugegeben, genau SO hab ich vorher auch immer gedacht. Hauptgrund für viele: "Der lange Flug!" Komisch ist nur: Nach 17 Stunden Flug ist man bereits in Perth ... nach Hawaii fliegt man länger, dort sind 14 Tage - Urlaube die Regel. Dann hört man immer: "Ist doch viel zu teuer!". Na klar, wenn man sich die Angebote von vorgefertigten Rundreisen ansieht muss man erstmal schlucken, aber wer bucht das schon auf diese Art? Wir hatten uns vorgenommen die Reise auf die gleiche Art durchzuführen wie in den USA, sprich: Mietwagen (Kein Camper, viel zu teuer), Hotels/Motels und separat gebuchter Flug. Letztendlich sind wir bei knapp unter 2000€ rausgekommen ... nicht wirklich teuer für Australien. Ein weiterer Grund für viele: "Australien ist doch viel zu groß!" Hm, stimmt. Aber die USA zum Beispiel sind ebenfalls groß, auch dort sehe ich in 14, 21 oder 30 Tagen längst nicht alles. Im Prinzip ist das also nichts anderes. Weiterer Vorteil im Vergleich zu 4-wöchigen Reisen: Man erlebt die Dinge intensiver! Bei mehr als 3 Wochen lässt sich erfahrungsgemäß unmöglich alles Erlebte vernünftig im Kopf verarbeiten, jeder Tag ist hinterher "einer von vielen" und somit nichts Besonderes mehr. Man schaltet schlicht und ergreifend irgendwann einfach ab. Selbst bei den "nur" 16 Tagen jetzt haben wir dermaßen viel erlebt, das es einige Zeit dauern wird bis wir das innerlich so richtig registriert haben!

 

Wer sich nach diesen Eindrücken die wir so bekommen haben vielleicht einen schönen Kalender für zu Hause von Australien besorgen möchte, dem lege ich den aktuellen Jahreskalender von Ingo Öland ans Herz.

 

Die Landschaftsaufnahmen sind absolut faszinierend und suchen ihresgleichen ... für 19,50€ wandert ein Exemplar in Euren Briefkasten.

 

Die einzelnen Kalenderblätter haben allesamt eine Größe von 33x33cm.

 

Hier gelangt Ihr direkt zu seiner Homepage ...

Jahreskalender Ingo Öland

 

Das war es auf jeden Fall wieder mit unserem "kleinen Urlaubsbericht" ... Gehabt Euch wohl da draußen, es war wieder eine schöne Zeit mit Euch.

 

Viel Spaß und Danke für's Lesen ...

 

** The End **

 

Ach so, auf den folgenden Seiten gibt es noch die üblichen Verdächtigen: Fazit, Übersicht, Tipps, Infos für die Reiseplanung, Links, Wetter etc., vielleicht ist ja für den ein oder anderen etwas brauchbares für die Planung dabei. Und wer sich "nur" irgendwann nochmal die Bilder ansehen möchte, der kann das in der Australien - Bildergalerie machen.

 

 

 

Zurück  
Weiter