Aquatica Wasserpark Orlando – City Walk

Das Frühstück geht wieder runter wie Öl, das Hotel im allgemeinen gefällt uns im übrigen ausgesprochen gut. Hier würden wir immer wieder bleiben wenn wir wieder Mal in Orlando sind! Überpünktlich starten wir in Richtung International Drive und sind passend zur Öffnung um 9 Uhr am Eingang von Aquatica.

NOCH ist alles fast menschenleer und wir suchen uns ein paar Liegen an einem der Kinderbereiche. Der besteht hier aus einer überdimensionalen Kletterburg wie man sie in ähnlicher Form auch aus Deutschland kennt, nur das hier halt überall Wasser rum spritzt !! Schon recht genial gemacht, Daumen hoch dafür.

 

Kids Paradise in Aquatica

 

Fin Fun

 

Im Laufe des Vormittages füllt sich der Park langsam, trotzdem bleibt es angenehm und ist kein Vergleich zum völlig überfüllten Animal Kingdom gestern. Wir nehmen alle möglichen und unmöglichen Rutschen mit, am besten gefällt mir persönlich das Ding mit dem Twister wo man erst auf einem Reifen zu zweit durch eine dunkle Röhre rutscht und danach quasi in einem Strudel aufgefangen wird, bevor man die letzten Meter noch einmal nach unten saust.

Aber nicht nur die Rutschen sind allesamt ganz nett, selbst der Lazy River, wo man gemütlich in Gummireifen vor sich hin treibt, ist echt nett gemacht weil man unterwegs an Fischen und Delphinen vorbei kommt. Auch Finley hat hier augenscheinlich wieder richtig Spaß * grins * Leider zieht es sich gegen Mittag mächtig zu und dunkle Wolken tauchen wieder auf, da auch einige Blitze erwartet werden müssen sämtliche Rutschen im Park vorrübergehend geschlossen werden – zu gefährlich!

Wir nutzen die Zeit und gehen erst einmal essen, leider hält sich das Wetter aber nicht an unsere Mittagspause und ist auch danach immer noch schlecht. Warten ist also angesagt und jeder von uns döst irgendwann mal kurz ein während wir auf den Liegen ausharren und warten. Irgendwann kommt dann endlich eine Durchsage über Lautsprecher das es weiter geht, innerhalb von Sekunden bilden sich wieder lange Schlangen vor jeder Rutsche und die Wartezeit für die wenigen Minuten Fahrvergnügen beträgt gerne schon einmal 30 Minuten!

 

Lazy River Fun

 

Zwar blöd manchmal, aber man ist ja im Urlaub und hat Zeit. Wir nutzen die Öffnungszeiten des Parks heute jedenfalls komplett aus und bleiben bis wenige Minuten vor Schließung hier. Schon komisch wie schnell 8 Stunden hier vorbei sind und wie lange sich manchmal ein 8-stündiger Arbeitstag ziehen kann – Zeit ist eben relativ.

 

Fin darf sogar rutschen

 

Ich glaube außer Wet’n’Wild kenne ich jetzt so ziemlich jeden Wasserpark hier in Orlando und so frei aus dem Bauch heraus würde ich sagen das man mit einem 3-jährigen Kind im Gepäck hier nirgends besser aufgehoben ist als in Aquatica. Die Mischung ist hier einfach richtig gut, egal für welche Altersklasse – es ist für jeden etwas dabei! Und wer so gar keine Lust auf Rutschen hat, der kann immer noch Delphine füttern. Zwar sind es hier „nur“ Commerson Delphine und somit etwas kleiner als DIE die man normalerweise kennt, sie wurden aber nicht ohne Grund gewählt. Zum einen sind sie durch Ihre geringere Größe natürlich Beckenkompatibler, zum anderen sollen sie durch ihre schwarz-weisse Färbung ein wenig an Shamu aus Sea World erinnern.

 

Delphine

 

Zum Ausklang des Tages fahren wir heute noch zum Universal City Walk, inzwischen werden hierfür Abends schon 5$ Parkgebühren verlangt – ich erinnere mich noch an DIE Zeit wo das ab 18 Uhr komplett kostenlos gewesen ist! Andere Zeiten, andere Geschäftsideen … Parkplätze scheinen eine nahezu unerschöpfliche Einnahmequelle zu sein, ich vermute in weiteren 10 Jahren dürfte auch Downtown Disney eine Gebühr dafür verlangen! Aber jetzt sind wir ja erst einmal am City Walk und werden von einem Meer aus Lichtern und Farben empfangen. Fin ist heute Abend irgendwie top fit und weiß wieder nicht wohin mit seiner ganzen Energie … manchmal glaube ich der könnte hier als eigenständige Attraktion durchgehen so wie der drauf ist.

Jedenfalls wollte ich allen mal das größte Hard Rock Cafe der Welt zeigen, wo man schon mal hier ist gehört das natürlich mit dazu. Und so ein kleines bisschen Wehmut kommt schon auf als der Blick gen Islands of Adventures schweift. Mann, würde ich DA noch einmal gerne reingehen. Aber – heute ist nicht aller Tage!

 

HRC Universal

 

Nach gut anderthalb Stunden haben wir genug gesehen, eigentlich wollten wir uns im Margaritaville noch Cocktail und/oder Bierchen trinken, aber ich hab geschickterweise das Portemonnaie im Auto liegen lassen und jeder von uns war zu faul um extra deswegen jetzt noch einmal zurück zu laufen … *braue* … nä, lass mal.

Zurück im Hotel ist noch Koffer packen angesagt, morgen früh checken wir bereits aus und wollen abends auf Treasure Island sein. Vorher besuchen wir aber noch Sea World. Klingt nach einem etwas komischen Plan? Joa, ist auch einer.

Bis morgen …

Add Comment

Click here to post a comment

5 − 4 =