Flüge in die USA

 

 

Eine Reise in die USA will gut geplant sein. Schließlich ist es ein weiter Weg dorthin - vor allem, wenn es an die Westküste gehen soll. Eigentlich gibt es nur ein Verkehrsmittel, mit dem man in die USA reisen kann (wenn man von ausgedehnten Kreuzfahrten oder sehr ausdauernden Schwimmern absieht): das Flugzeug. Egal welches Eck der USA man bereisen möchtet, startet man von Deutschland aus, ist die Anreise per Flugzeug der schnellste und komfortabelste Weg.

 

Wie bei allen Flugreisen ist auch vor einem USA-Urlaub eine gute Planung das A&O, damit es dann nicht spätestens beim Check-in eine böse Überraschung gibt. Daher solltet ihr euch vor der Abreise einige Fragen stellen: Was muss ich bei der Buchung beachten? Zwischen welchen Airlines kann ich wählen? Worauf muss ich beim Gepäck achten?

 

fotalia.com

© jogyx - Fotolia.com

 

Seit 9/11 sind besonders in den USA die Sicherheitsvorkehrungen stark angestiegen. Die Einreise in die USA kann deshalb einige Zeit in Anspruch nehmen. Generell solltet ihr mindestens 1,5 Stunden einplanen, um nach der Landung durch die Sicherheitskontrollen zu gehen und euer Gepäck abzuholen. Manchmal müsst ihr dem Sicherheitspersonal routinemäßig einige Fragen beantworten. Das ist nie persönlich, sondern eine reine Vorsichtsmaßnahme. Genügen Zeit einzuplanen ist besonders dann wichtig, wenn ihr in den USA umsteigen müsst. Auch wenn ihr nur das Flugzeug wechselt, müsst ihr bei eurer Landung zunächst in die USA einreisen und alle Sicherheitsmaßnahmen über euch ergehen lassen.

 

Stellt also sicher, dass ihr ausreichend Zeit einplant, wenn ihr euren Flug online oder im Reisebüro bucht. Die Auswahl an Fluglinien, die Flüge nach Amerika anbieten, ist riesig und dementsprechend unübersichtlich. Selbst bekannte deutsche Fluglinien wie Lufthansa, Germanwings oder AirBerlin fliegen natürlich diverse Ziele in den USA an. Auch hier lohnt es sich, gut informiert zu sein - vor allem, wenn ihr euch für euren Flug nicht in Unkosten stürzen wollt und vor Ort noch etwas in der Reisekasse übrig sein soll. Dabei kann es helfen, sich in einem Reisebüro beraten zu lassen oder in großen Reiseportalen wie Expedia oder Opodo nach günstigen Angeboten zu suchen. Manchmal könnt ihr mit einem aktuellen Gutschein noch zusätzlich sparen. Gutscheine für diverse Airlines findet ihr zum Beispiel auf Gutscheinrausch.de

 

Natürlich variieren die Preise und Angebote der diversen Airlines je nach Reisezeit. Es ist also auf jeden Fall von Vorteil, wenn ihr eure Reise früh plant und den Flug zeitig bucht. Die Alternative: Ihr bleibt richtig spontan und hofft auf ein Last-Minute-Schnäppchen.

 

Habt ihr einen passenden Flug gefunden, solltet ihr euch unbedingt die Gepäckbestimmungen der jeweiligen Fluglinie genau ansehen. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Richtlinien für's Handgepäck. Vor allem, wenn ihr keine routinierten Vielflieger seid. Wie viel Gepäck ihr mitnehmen dürft hängt von der jeweiligen Fluglinie ab und dem Paket, das ihr gebucht habt. Bei AirBerlin wird beispielsweise in "Fly Classic" und "FlyFlex" unterschieden. Während ihr bei FlyFlex nur ein Handgepäckstück und ein aufgegebenes Gepäckstück mitnehmen dürft, habt ihr bei FlyFlex zwei Handgepäckstücke frei und dürft zwei Gepäckstücke aufgeben. Zusätzlich könnt ihr dann auch euer Sportgepäck kostenfrei mitnehmen. Wenn ihr euch im Vorfeld genau überlegt, was ihr in den USA vorhabt und mit wieviel Gepäck ihr reisen wollt, könnt ihr euch problemlos für den richtigen Flug entscheiden.

 

Eigentlich gibt es nur zwei Dinge, die ihr bei Flügen in die USA beachten müsst: Überlegt euch, was ihr im Urlaub genau machen wollt - und bucht frühzeitig! Dann steht dem perfekten USA-Trip nichts mehr im Weg!