Flagge USA
Mt.Rushmore
Flagge USA

Great places, great faces

Yellowstone, red rocks, green rivers and blue sky

 

Reiseverlauf:

 

 

 

Prolog

Nach einigem überlegen wo es im Mai hingehen sollte, haben wir uns letzendlich DOCH wieder für die USA entschieden - wen wundert es !?! Ursprünglich wollten wir ja den Nordwesten mal bereisen, nun ist es aber erneut ein Roundtrip weiter südöstlich geworden. Gestartet sind wir am 19.Mai 2007 von Las Vegas, von wo es weiterging zur Wave und nach Page.

 

Von dort aus ging es zum Monument Valley, welches wir dieses Mal auch mit dem eigenen PKW durchfahren haben. Von dort aus ging es (wegen sintflutartigen Regenfällen leider NICHT über den Moki Dugway) weiter nach Moab (Canyonlands, Dead Horse Point SP und Arches) und Denver. Hier haben wir einen Abstecher nach Süden gemacht zum Garden of the Gods sowie der Air Force Academy. Durch die Rocky Mountains ging die Reise dann weiter nach Norden Richtung Rapid City. Auf dem Weg dorthin haben wir noch einen Zwischenstop bei Ft.Laramie eingelegt.

 

In der Gegend um Rapid City gibt es ja einiges zu sehen, wir haben uns für einen ausführlichen Besuch des Custer State Parks und Mt.Rushmore entschieden.

 

Weiter gehts über den Devils Tower nach Cody und zum Yellowstone NP, wo wir dann erstmal 3 Tage geblieben sind. Anschließend fuhren wir weiter in südliche Richtung durch den Grand Teton NP in Richtung Salt Lake City, von wo aus die Reise sich langsam aber sicher wieder dem Ende geneigt hat. Abschließend standen aber noch ein Abstecher zum Zion National Park und ein paar Tage Erholung in Las Vegas auf dem Programm. Auf einen Abstecher zum Grand Canyon Skywalk haben wir verzichtet, da es bei diesem Projekt meiner Meinung nach ganz klar nur um Profitgier geht! Wesentlich schönere Aussichten auf den Grand Canyon bekommt man woanders nämlich entweder wesentlich günstiger oder völlig umsonst!. Aber das nur am Rande ...

 

Einige der ursprünglich geplanten Zwischenstopps haben wir kurzerhand weggelassen, da dieser Urlaub nicht ebenfalls wieder in einer Art Stress enden sollte. Wir wollten es entspannt angehen lassen, wie auf diesen Kreuzfahrten die wir hier und da ja auch mal machen um abzuschalten. Dafür haben wir es dieses Mal auch in Kauf genommen lieber etwas weniger zu sehen und dafür aber eine entspannte Zeit zu haben. Wir werden vermutlich eh wieder in nicht allzuferner Zukunft in diese Gegend zurückkehren, und dann ist immer noch genügend Zeit für den Rest. Und genau SO war es ja dann auch mehrere Male inzwischen.

 


So long, viel Spass... *wink*

 

 

Routenverlauf

Route und Karte USA West

 

 

 
Weiter