Winterreisen in die USA - eine gute Alternative !?!

 

 

Die meisten Reisenden verbinden damit den Südwesten, Florida oder New York. Es geht aber auch komplett anders und obwohl es in den USA bisher nur die wenigsten Urlauber aus Deutschland machen sind sämtliche Ersttäter restlos begeistert! Die Rede ist von Winterurlaub! Denn gerade im Großraum Denver bieten die umliegenden Berge der Rocky Mountains in den kälteren Monaten des Jahres perfekte Ski - und Snowboardbedingungen!

 

Einer der Orte hier ist Winter Park mit seinen zugehörigen Resorts. Das Skigebiet liegt in der südöstlichen Ecke des Grand County und kann sich damit brüsten die höchsten Schneefallmengen im Jahr zu haben. Er befindet sich im mittleren Norden von Colorado, ist rund 3000m (dadurch herrscht eine hohe Schneesicherheit!) und gilt immer noch als Geheimtipp. Nach Vail, Keystone und Snowmass ist es flächenmäßig auch immerhin das viertgrößte Resort Colorados. Das 1.154ha große Skigebiet kann mit 25 sehr effizienten Liften aufwarten, welche die Wintersportler auf 142 Pisten für alle Leistungsklassen absetzen. Der Schwierigkeitsgrad der Pisten setzt sich dabei wie folgt zusammen: Anfänger28%, Fortgeschrittene 32%, Könner 40%. Es ist also für jeden etwas dabei und man findet ein gesundes Mischungsverhältnis der Pisten vor.

 

Für einen solchen Urlaub braucht man natürlich die passende Bekleidung. Bei der Skiausrüstung sollte man kein Pfennigfuchser sein, sondern vor allem auf Qualität achten. Wer sich für den Skiurlaub neu einkleiden möchte ist mit dem DSV Onlineshop gut beraten. Das ist der offizielle Webshop des deutschen Skiverbandes, der auch zahlreiche Topathleten des Wintersports ausstattet. Dort werden Produkte vieler namhafter Marken angeboten, darunter zum Beispiel Ziener Skibekleidung oder Modelle von Adidas und Löffler. Die halten warm und sind atmungsaktiv, sodass man stundenlang die Piste unsicher machen kann. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick in die Sale-Rubrik zu werfen, in der man manchmal wahre Schnäppchen machen kann. Nicht zu vergessen ist auf jeden Fall eine Sonnenbrille, da der Schnee doch sehr blenden kann.

Die große Beliebtheit des gesamten Skigebietes erkennt man auch daran, dass die Buckelpistenfahrer des US-Freestyle-Teams hier auf einem der Gipfel trainieren. Die Buckelpisten dort sind legendär und sollen zu den besten von ganz Nordamerika zählen! Ebenfalls einmalig ist das immer noch recht gute Preisniveau was man hier vorfindet. Die Kölner Firma http://www.snowtrex.de/ bietet ein Vierbettzimmer inkl. Skipass für 7 Tage bereits ab 305€ ... wo hat man sonst noch solche Preise !? Ich erspare mir an dieser Stelle Skipasspreise für Österreich, die Schweiz oder gar Frankreich aufzuführen ... nirgendwo wird man vermutlich auch nur annähernd in dieses Preissegment vorstoßen! Bedenkt man, dass, in den Wintermonaten, die Flugpreise zudem überschaubar günstig sind kann auf diese Art und Weise aus einem kleinen Traum plötzlich große Realität werden - Skifahren oder Snowboarden auf fast menschenleeren Pisten, das Ganze zu überschaubaren Preisen und in einem Skigebiet was Seinesgleichen sucht. Dazu noch modernste 6er-Sessellifte wie den Panoramic Express, mit 3676m der höchste von ganz Nordamerika ... was will man mehr! Klingt nach einem perfekten Ort für Winterurlaub! Gibt es nicht? Doch, es IST tatsächlich möglich.