Zurück
 
Weiter

 

 

Atlantis Hotel Resort, The Palm Jumeirah, Lost Chambers, Aquaventure

 

 

Ganz am Ende der Palm Jumeirah befindet sich ein weiteres Prestige-Objekt Dubais, das Atlantis Hotel. Einige kennen vielleicht das Schwesterhotel Atlantis Paradise Island von den Bahamas, hier wurde es in fast identischer Form nachgebaut. 1539 Zimmer gibt es, die teuersten von ihnen liegen hier jedoch nich (wie allgemein üblich) in den obersten Etagen sondern im Keller. Es sind die Poseidon und die Neptun - Suite. Auf einer Seite der Suiten guckt man direkt in die Unterwasserwelt der angrenzen Aquarien. Ein exklusiver Spaß der nicht ganz billig ist. Mehr als 65.000 Fische tummeln sich in der Aquarienlandschaft des Hotels, welche sich durch einen Großteil des gesamten Komplexes zieht.

 

Bereits der Eingangsbereich der insgesamt 46 Hektar großen Anlage mutet an wie aus einem Arielle-Zeichentrickfilm, mitten in der riesigen Lobby steht eine überdimensionale Koralle aus Glas in Deckenhöhe *klick* ... Das Foto der Lobby hier unten hab ich um 6 Uhr Morgens aufgenommen, nur wer so früh aufsteht hat die Chance das Hotel mal menschenleer zu fotografieren.


Lobby im Atlantis The Palm

 

Die anfängliche Ahnungslosigkeit ob der schieren Größe und damit verbundenen Unübersichtlichkeit des Komplexes weicht nach kurzer Zeit der puren Neugier WAS es überall zu entdecken gibt. Egal ob es die ganzen Restaurants sind, der große Poolbereich, der private Strandabschnitt, das riesige Spa, mit Aquaventure der größte Wasserpark des nahen Ostens oder die Lost Chambers sind ... ein Tag reicht kaum aus um hier alles zu entdecken.


Im Hotel

 

Das "Hauptaquarium" ...

 

Interessanter Job ... Fischfütterer in Atlantis

 

Interessante Zahl am Rande: Es gibt 3000 Angestellte (das macht nüchtern gesehen pro Zimmer zwei Angestellte), alleine 500 von ihnen sind NUR für's Essen zuständig.

 

Da die Lost Chambers und Aquaventure jeweils kostenpflichtig sind lohnt es sich im übrigen schon hier im Hotel zu nächtigen. DANN ist beides nämlich inklusive und der Preis für das Zimmer minimiert sich plötzlich auf einen Betrag der sich sehen lassen kann.


Atlantis The Palm

 

Der Hotelstrand ist gute 1.5km lang und wird jeden Morgen von Hand mit der Harke durchgesiebt. Kein Witz! Ein Platz bzw.eine Liege hier zu finden ist kein Problem, obwohl das Hotel meistens ausgebucht zu sein scheint verläuft sich alles dermassen das es eigentlich sogar recht "leer" erscheint. Das gleiche gilt für den Poolbereich, egal wann man kommt - Platz gibt es reichlich.

 

Kulinarisch kommt vermutlich fast jeder auf seine Kosten. 17 Restaurants gibt es, hier mal einige davon ...

• "Nobu"- japanische Küche
• "Ossiano"- Meeresfrüchte - und Fischrestaurant mit 3 Michelin Sternen
• "Ronda Locatelli"- italienische Küche
• "Rostang"- Brasserie mit 2 Michelin Sternen
• "Levantine"- arabische Küche
• "Nasimi"- asiatische & europäische Küche
• "Seafire"- Steakhouse
• "Kaleidoscope"- mediterran
• "Saffron"- 20 Kochstationen - internationale & asiatische Küche
• "The Edge and The Shore"- Bar / Snacks
• "Barracudas & Shark Bites"- fastfood & arabisch im Aquaventure Park
• "Splashers and Waves"- gesunde & klassische Snacks
• "Plato's"- arabisches Kaffeehaus
• "Barazura"- elegante Bar
• "Sanctuary"- Nachtclub

 

Bei den Preisen bekommt man hier und da allerdings Schnappatmung, mein Beileid gilt dem der 14 Tage Pauschalurlaub hier verbringt OHNE bei der Buchung darauf geachtet zu haben mindestens Halbpension dabei zu haben. Ob das möglich ist weiss ich gar nicht, mir ist nur bekannt das dieses Hotel mit Frühstück buchbar ist - mehr nicht. Zwei oder drei Tage "überlebt" man aber dann doch ganz gut, am preisgünstigsten hat sich das Barracudas & Shark Bites - Restaurant herausgestellt. Dieses befindet sich allerdings nicht im Hotel sondern im angrenzenden Aquaventure-Park.

 

Aquaventure ist beachtliche 17ha groß und hat mir persönlich besser gefallen als Wild Wadi. Highlight im Park: Die Shark Lagoon mit dem Turm Ziggurat samt Rutsche Leap of Faith, wo man auf einer 28m hohen und 60m langen und Speedrutsche durch einen Acryltunnel mitten durch ein Haifischbecken schwimmt bzw.rutscht!

 

Leap of Faith im Aquaventure

 

Im gleichen Becken findet noch die 3x tägliche Fütterung der Stachelrochen statt (teilnehmen kann man nur per Reservierung am gleichen Tag, Dauer ca.45 Minuten), für alle die Angst haben das die Haie bis dort vorne hinkommen ... die Sorge ist unbegründet, das Wasser ist zu flach dort. Mal ganz davon abgesehen das die Haie hier natürlich eh harmlos sind. Fast alle Attraktionen hier sind (wie schon in Wild Wadi) miteinander verbunden und man ist auf Luftreifen unterwegs. Geöffnet ist der Park täglich ab 10 Uhr, vorher kommt man (auch als Hotelgast) in der Tat nicht hinein. Der Kassenbereich hat allerdings schon eine gute Stunde früher geöffnet, wer also langen Wartezeiten aus dem Weg gehen möchte kommt einfach rechtzeitig.

 

An den Kassen bucht man auch das Delphin-Erlebnis in der Dolphin Bay. Die Möglichkeit mit Delphinen zu schwimmen gibt es ja durchaus öfters auf diesem Planeten, ich bin mir bei dem Angebot hier im Hotel allerdings nicht so ganz sicher was ich davon halten soll. Die internationalen Vorgaben für solch ein Projekt werden zwar weit übertroffen und die Becken sehen auch so aus als wenn sie ausreichend groß sind (wobei das aber natürlich eher "relativ" ist), so richtig glücklich scheinen mir die Tiere aber nicht zu sein und nach der eigenen Erfahrung hier würde ich nur ungerne jemandem dazu raten diese Möglichkeit ausgerechnet HIER wahrzunehmen. Es gibt definitiv bessere Orte dafür! Xcaret in Mexiko oder auch Marathon in Florida zählen mit Sicherheit dazu, mal ganz abgesehen von Hawaii (schwimmen mit den Tieren im offenen Meer) oder Monkey Mia in Westaustralien!

 

Dolphin Bay

 

Doplhin's Kiss

 

Der Vollständigkeit halber möchte ich trotzdem kurz auflisten was es für Möglichkeiten hier gibt. Da wäre zum einen der Dolphin Encounter (nur im flachen Wasser), das Dolphin Adventure (findet auch im Tiefwasser statt), Royal Swim (beinhaltet auch schwimmen und nicht nur "berühren") und ein Educational Program speziell für Kinder. Die billigsten Preise fangen bei 495DHS an (Dolphin Encounter für Hotelgäste). Eine Unverschämtheit finde ich den so genannten Observer Pass (kostet 100DHS), den jeder in Anspruch nehmen muss der nur zugucken möchte. Als Zuschauer darf man dann zwar Fotos machen, filmen ist aber strikt verboten! Möchte man Fotos am Ausgang kaufen (es wuseln ständig diverse Hotelfotografen im Wasser herum während der 30 Minuten die alles und jeden haarklein ablichten) so kann man das für 50DHS pro Foto machen. Mindestabnahme: 2 Fotos!

 

Delphin

 

Ablauf: Der ganze Spaß dauert 90 Minuten, 45 Minuten davon gehen alleine schon für umziehen und der obligatorischen "Orientierung" drauf. Das heisst, man bekommt eine Unterweisung auf englisch samt einem Info-Film wie man sich im Wasser zu Verhalten hat, was darf man, was darf man nicht usw. Der reine Aufenthalt im Wasser ist dann auf 30 Minuten beschränkt, die letzten 15 Minuten ist quasi bereits wieder der Check-Out (umziehen etc.)

 

Persönliches Highlight für mich waren irgendwie die Lost Chambers. Was hier gebaut wurde mutet fast schon an als wenn man sich gerade live in der Stargate : Atlantis - Serie befindet. Der Eintritt hier ist als Hotelgast wieder inklusive ...

 

Lost_Chambers

 

 

Burning Hand

 

Die Hand ist meine eigene, die Idee sie auf die rot leuchtende Kugel zu legen kam mir im vorbeigehen. Ob irgendwo ein Stargate aufgegangen ist weiss ich nicht, kaputt gemacht hab ich glaube ich auch nix.

Abschließend noch einige nächtliche Impressionen, nichts besonderes eigentlich ... aber da ich so verblüfft gewesen bin abends überhaupt einmal Bilder machen zu können ohne das die Linse der Kamera beschlägt MUSS ich die jetzt hier auch loswerden *grins*

 

Brunnen

 

Treppe

 

@night

 

Mehr Eindrücke vom Aufenthalt hier im Resort gibt es in der eigenständigen Lightbox-Bildergalerie.

Wichtige Info für alle Reisenden mit Laptop: Internet ist kostenpflichtig, morgens zwischen 8 - 12 Uhr besteht aber die Möglichkeit im Club Rush an einem der zahlreich vorhandenen Apple-PCs gratis ins Internet zu gehen ... *zwinker*

Was bleibt abschließend zu diesem Hotel zu sagen? Einmal Atlantis ist schon toll gewesen, ein zweites Mal muss ich das aber irgendwie auch nicht haben. Ob ein Revival in der Karibik also jemals stattfinden wird wage ich zu bezweifeln - aber man soll ja bekanntlich niemals nie sagen und das Leben ist noch lang. Warten wir es einfach mal ab ...

 

 

 

Zurück
Weiter