Reisewut

Herzlich Willkommen auf reisewut.com

Auf Reisewut findest Du aktuell 35 Reiseberichte aus 19 verschiedenen Ländern weltweit. Darunter unter anderem von mehreren USA Rundreisen durch den Südwesten, von der Westküste, Florida, der Karibik sowie Australien, Asien und seit neuestem auch aus Island. Die Insel zählt ja für viele Fotografen zu einer der schönsten der Welt und hat sich vermutlich nicht ganz grundlos in letzter Zeit zu einem meiner Lieblingsreiseziele gemausert. Island ist daher hier im Rahmen eines Specials aktuell mit fünf Reiseberichten vertreten. Auch eine umfangreiche POI-Liste mit über 300 Sehenswürdigkeiten rund um die Insel kannst Du hier finden.

Außerdem gibt es viele – hoffentlich hilfreiche – Tipps & Infos zu Reisezielen weltweit. Du suchst zum Beispiel spannende Ideen zu Rundreisen für Deine nächste USA-Reise ?? Dann bist du hier genau richtig! Ebenso wenn du noch den richtigen Mietwagen suchst. Auch eine langsam aber stetig wachsende Anzahl von Blogartikeln zu vielen Einzelzielen rund um den Planeten sowie fotografische Themen findest du zukünftig hier bei uns. Wenn Du zum Beispiel auf der Suche nach den passenden Apps für Dein Reiseziel bist, oder wissen möchtest welche Kosten Dich beispielsweise bei einem USA-Urlaub oder einer Islandreise erwarten, findest Du hier dazu Infos in diversen Artikeln. Auch aktuelle Themen versuche ich immer wieder in Blogartikeln aufzugreifen, wie zum Beispiel dem Overtourism und der damit verbundenen Geheimhaltung von Secret Spots.

Wer schreibt hier

Ich bin Andreas, Baujahr 1972, und habe Reisewut 2006 ins Leben gerufen. Ursprünglich um Freunden, Familie und Bekannten auf bequeme Art und Weise durch Fotos die Schönheit unserer Welt zeigen zu können. Was daraus geworden ist könnt Ihr hier selbst sehen …

Neueste Artikel

„Das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl unserer Atemzüge, sondern an der Anzahl der Momente, welche uns den Atem rauben“

— Georg Carlin —

Neuester Reisebericht

Island … schon wieder! Entschleunige dich Selbst – Teil 5 *grins* Nachdem ich nun bereits den Süden und den Norden der Insel besucht habe, die komplett Ringstraße gefahren bin und auch im Winter die Insel besucht habe, mussten als nächstes die Westfjorde dran glauben. Langsam kommt es mir vor als wenn ich nach Hause komme wenn ich in Keflavik lande. Ein Gefühl, welches ich sonst nur von früheren USA-Urlauben kenne. Gerade einmal drei Monate ist es her, seit ich mit Robert und Krisztina die Insel im weißen Winterkleid besucht habe. Nun stehen die Vorzeichen allerdings auf Sommer.

Der Grund für einen Besuch zu dieser Jahreszeit war denkbar einfach: Lupinen, Lundis, Westfjorde und einige noch offene Rechnungen begleichen … wie zum Beispiel ein Besuch des Sigöldugljúfur Canyons, dem Haifoss oder auch vom Hobbit Hole. Alles Drei sollte sich in diesem Urlaub endlich erfüllen und die Erwartungen wurden sogar noch übertroffen.

Schaut Euch gerne das Video hier an, welches in dieser Zeit entstanden ist. Falls die Möglichkeit bestehen sollte unbedingt die Auflösung auf 4K einstellen 🙂

Wettertechnisch habe ich lustigerweise eigentlich gar nicht wirklich viel erwartet dieses Mal. Dafür war letzte Aufenthalt hier im März einfach fast schon ZU perfekt. Aber das Wetter muss man hier auf Island ja eh nehmen wie es kommt, außerdem gibt es ja nur die verkehrte Kleidung und sonst nichts. Wenn Du jetzt neugierig geworden sein solltest, dann kannst du hier weiterlesen …

Countdown bis zur nächsten Reise

2018/03/01 15:28:17

Prolog zur nächsten Reise

island im winter

Island im Winter scheint mich im letzten Jahr ziemlich beeindruckt zu haben. Wie sonst wäre es zu erklären das es in diesem Jahr erneut dort hin geht. „Langsam werde ich komisch“ muss ich mir in letzter Zeit immer wieder anhören. Was ich ständig und immer wieder in Island möchte. Da gibt’s doch gar nix und kalt ist es auch noch. Vielleicht sollte ich zukünftig als Antwort geben das ich nicht verstehe wieso so viele Leute auf die Kanaren fliegen. Da gibt’s doch gar nichts und viel zu heiß ist es auch noch. Es stimmt wohl, Island hat es mir irgendwie angetan in den letzten Jahren. Und wer die Reise letzten März verfolgt hat wird gemerkt haben das es mir auch zur Winterzeit besonders gut hier gefällt.

Was spricht also dagegen das ganze nicht noch einmal zu wiederholen und erneut Island im Winter zu besuchen? Nichts, genau. Robert wird seine neue Nikon D850 in Island mal auf Herz und Nieren testen und ich habe meine Sony-Familie noch um eine Alpha 6300 erweitert. Leise, still und heimlich natürlich in der Hoffnung, damit einige schöne 4K Aurora-Aufnahmen machen zu können. Letztes Mal hatten wir an drei von sieben Tagen Glück. Es wäre schön wenn wir das vielleicht wiederholen könnten.

Weiterlesen … 

Wähle Deinen Reisebericht

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden