„Egal welches Wetter, Stokksnes und Vestrahorn kannst Du nicht so fotografieren, dass es auf einem Foto nicht gut aussieht“. Diese Worte eines Isländers sollten mir bei meinem ersten Besuch dort wieder in den Sinn kommen. Es war kalt, es war am Regnen, es war windig … und der Gedanke, gleich aus dem Auto auszusteigen, hat mir nicht wirklich gefallen. Wie um alles in der Welt soll ein kleiner Berg da auf einem Foto gut aussehen?

Um es kurz zu machen, der Isländer sollte Recht behalten. Selten hat mich ein Ort von Beginn an so in den Bann gezogen wie Stokksnes. Die kleine Landzunge im Südosten Islands, knapp 12 Kilometer von Höfn entfernt, wirkt im ersten Moment eigentlich relativ unscheinbar. Vermutlich ist das mit ein Grund, warum auch heute noch viele Besucher der Insel einfach achtlos daran vorbeifahren. Oder gar nicht erst so weit fahren, wenn sie auf Island unterwegs sind. Ein Großteil fährt halt bis zum Jökulsárlón und danach wieder zurück in Richtung Reykjavik.

 

Wo Zwerge in den Dünen stehen und Menschen über Wasser laufen

Und tatsächlich, wenn man sich im Vorfeld der eigenen Islandreise nicht ein wenig mit den potenziellen Zielen entlang der Ringstraße beschäftigt, dann fällt einem im Vorbeifahren weder die Landzunge Stokksnes, noch der Berg Vestrahorn großartig ins Auge. Beides ist recht unscheinbar und liegt auch nicht unbedingt so, dass man es von der Straße aus wahrnehmen würde.

Von Fotografen hingegen, die immer und immer wieder hier hin zurückkehren, hört man meistens nur ein Wort für den Ort: Epic. Und das trifft den Nagel irgendwie auf den Kopf. Stokksnes ist einfach episch!


Hinweis: Zum Einbinden dieses Videos wird WP YouTube Lyte verwendet! Dadurch wird erst NACH dem Mausklick auf das statische Vorschaubild das eigentliche Video geladen. Mehr Infos, siehe Datenschutzerklärung.

 

Stokksnes ist einer der wenigen Orte auf der Insel, für die man tatsächlich „Eintritt“ zahlen muss, wenn man dort hin möchte. Der kleine Obolus von 800 ISK (umgerechnet circa 6 EUR/Person Stand 09/2019) kann bar oder per Kreditkarte im Viking Café gezahlt werden. Am Parkplatz vor dem Café landet man zwangsweise, wenn man in die kleine, nicht asphaltierte Stichstraße abbiegt. Wer kein 4x4 Fahrzeug hat, kann unbesorgt sein, die Straße ist eigentlich immer in einem guten Zustand und problemlos zu fahren.

Alternativ gibt es seit Anfang 2018 aber auch einen Automaten außerhalb des Cafés, wo man ebenfalls ein Ticket ziehen kann. Den Barcode auf dem Ticket scannt man dann an der Schranke und kann danach mit dem Auto rüber zu den Dünen fahren.

Die Landzunge ist in Privatbesitz und von den Einnahmen hält der Besitzer unter anderem die Zufahrtsstraße in Schuss. Für die paar Taler braucht sich also niemand anstellen, sie sind gut angelegt. Die Gebühr hält zudem die Reisebusse davon ab, hier zu halten. Und alleine DAS ist schon viel wert!

Auf dem Schild beim Viking Cafe steht alles was man wissen muss

Auf dem Schild beim Viking Cafe steht alles was man wissen muss

 

Früher konnte man immer wieder ominöse Storys im Netz lesen. Ständig würde es Diskussionen mit dem Landbesitzer geben, welcher teilweise angeblich sogar mit geladener Waffe hinter Besuchern her fährt um zu kontrollieren, ob auch bezahlt wurde. Dazu kann ich nur sagen: BLÖDSINN. Lass Dich nicht von solchen hanebüchenen Geschichten verunsichern.

Fakt ist, früher wurde tatsächlich seitens des Landbesitzers vereinzelt kontrolliert. Das ist aber nicht mehr der Fall, seit die Zufahrt schon vor langer Zeit vorne eine Schranke bekommen hat. Wer nicht zahlt, für den bleibt diese geschlossen. Eine Kontrolle der Fahrzeuge ist somit nicht mehr nötig. Du kannst Stokksnes also genießen, ohne Dir irgendwelche Sorgen machen zu müssen.

 

Was macht Stokksnes so besonders?

Doch was genau gibt es jetzt hier überhaupt zu sehen? Stokksnes kann schließlich weder mit Wasserfällen, noch mit dem sonstigen Gigantismus punkten, den man auf Island so häufig vorfindet. Stattdessen lässt sich das ganze hier auf ein paar wenige Besonderheiten reduzieren.

Da wäre zum einen die gigantische Dünenlandschaft, zum anderen die Lagune. Und als Sahnehäubchen gibt es ja auch noch den Berg Vestrahorn im Hintergrund. Sicherlich einer der fotogensten Berge der gesamten Insel.

Es ist das Gesamtbild hier, was einfach passt. Stokksnes ist einer DER Hotspots für jede Foto-Tour, die auf Island unterwegs ist. Hier eine vernünftige Bildkomposition zu finden geht einfach ungemein leicht von der Hand. Die verdorrten Grashalme auf den Dünen, die Maserungen im Sand, weißer Schnee auf schwarzem Grund im Winter oder bunte Lupinen in den Sommermonaten. Dazu Reflexionen in der Lagune und ein extrem flach abfallender, schwarzer Strand. All das macht Stokksnes ziemlich einzigartig.

Auch minimalistisch angehauchte Fotos lassen sich bei Stokksnes beeindruckend in Szene setzen

Auch minimalistisch angehauchte Fotos lassen sich bei Stokksnes beeindruckend in Szene setzen

 

 

Die Dünenlandschaft

Die Dünen aus schwarzen Sand sind hier fast alle mit Sträuchern oben auf dem Kopf „dekoriert“ und mehrere Meter hoch. Stellt man sich selber für einen Größenvergleich auf eine Düne, so könnte man fast den Eindruck bekommen, man sei ein Zwerg. Die Größenverhältnisse und auch die Wahrnehmung für irgendwelche Dimensionen gehen hier irgendwie völlig verloren finde ich.

Wenn man die Dünenlandschaft aus einiger Entfernung zum ersten Mal sieht, dann begreift man gar nicht, was einen das gleich erwartet. Was um alles sin der Welt soll daran bitte so besonders sein? Es ist ein bisschen wie mit dem Scheinriesen aus der Augsburger Puppenkiste – nur andersrum eben *grins* Je näher Du den Dünen kommst, umso größer werden diese.

Das erste Foto, was ich irgendwann einmal von den Dünen gesehen hatte, war von Iurie Belegurschi. Ich dachte damals, die Person wäre mit Photoshop ins Bild reingestempelt worden. Niemals hätte ich für Möglich gehalten, dass diese „Hügel“ dermaßen groß sein würden. Und ja, falls Du Dich auf dem Foto hier unten fragen solltest, ob da jemand steht – das bin ich tatsächlich.

Persönlicher Tipp

Wenn Du auf eine Düne klettern und Dich selber fotografieren möchtest, dann achte darauf, dass Du von einer anderen Seite hinauf gehst, als Dein Stativ steht. Sonst hast Du Deine eigenen Fußabdrücke im Sand auf dem Foto. Und das sieht irgendwie nicht sooo schön aus.

Man hat in Stokksnes teilweise wirklich den Eindruck, als wenn Zwerge in den Dünen stehen

Man hat in Stokksnes teilweise wirklich den Eindruck, als wenn Zwerge in den Dünen stehen

 

 

Die Lagune

Die Lagune links und rechts neben der Stichstraße auf die Landzunge ist es ebenfalls wert, sich näher damit zu beschäftigen. Wer auch nur halbwegs etwas fürs Fotografieren übrig hat, der kann hier bei optimalen Bedingungen Spiegelbilder vom allerfeinsten aufnehmen. Der Berg Vestrahorn ist ein dankbares Motiv und sieht, wie zu Beginn des Artikels bereits erwähnt, fast bei jedem Wetter beeindruckend aus.

Seit der amerikanische Outdoor Fotograf Quin Schrock mit seinem Instagram-Account Everchanginghorizon dort ein paar Sekunden gefilmt hat, bei denen es so aussieht, als wenn eine Frau über Wasser läuft, hat die Lagune bei Vielen an Aufmerksamkeit gewonnen. Warum auch immer, denn extrem fotogen war sie ja auch früher schon.

Persönlicher Tipp

Beschäftige Dich vor dem Besuch mit den Gezeiten. Die Lagune hat Ebbe und Flut und ist am interessantesten, wenn gerade ein Wechsel stattfindet oder Flut ist. Wenn bereits seit einiger Zeit Ebbe ist, dann verschwinden die fotogenen Pfützen. Wenn allerdings Flut ist, steht das Wasser hier wenige Zentimeter hoch in der Lagune.

Im Optimalfall läuft die Lagune also gerade voll oder leer, wenn Du hier eintrudelst. Das i-Tüpfelchen wäre dann noch, wenn es windstill ist und Du zu tollen Spiegelungen im Wasser kommen könntest. Aber von solchen Tagen gibt es auf Stokksnes nicht wirklich viele.

Bei meinem ersten Besuch war ich leider ein wenig zu spät dran, das Wasser war nur noch teilweise vorhanden

Bei meinem ersten Besuch war ich leider ein wenig zu spät dran, das Wasser war nur noch teilweise vorhanden

 

Und auch beim zweiten Besuch hatte ich mich nicht vorher nach den Gezeiten erkundigt

Und auch beim zweiten Besuch hatte ich mich nicht vorher nach den Gezeiten erkundigt

 

 

Vestrahorn

Der Berg Vestrahorn ist eigentlich nur Teil eines viel größeren Bermassivs, dem 889 Meter hohen Klifatindur. Dies ist recht beliebt bei Bergsteigern, es gibt eine ausgewiesene Strecke bis zum Gipfel, die aber wohl nicht ganz einfach ist.

Neben Vestrahorn gibt es auch noch Eystrahorn. Dieser östliche Teil des Bergmassivs ist vor allem wegen seines vorgelagerten Berges Brunnholl bei einheimischen unter dem Namen Batman Mountain recht bekannt. Warum dieser so heißt, dass kann man gut auf diesem Foto hier erkennen.

Vestrahorn ist übrigens einer von nur wenigen Bergen auf Island, der nicht aus Lava, sondern aus magmatischem Tiefengestein, Grabbo und Granophyr besteht.

Wenn man in Winter etwas Glück hat und noch Schnee auf dem schwarzen Sand liegt, kommen die Kontraste besonders gut zur Geltung

Wenn man in Winter etwas Glück hat und noch Schnee auf dem schwarzen Sand liegt, kommen die Kontraste besonders gut zur Geltung

 

Egal welchen Vordergrund mal wählt, Vestrahorn ist einfach ungeheuer fotogen

Egal welchen Vordergrund mal wählt, Vestrahorn ist einfach ungeheuer fotogen

 

 

Faktor Wind

Durch die Lage ist es auf der Landzunge bei Stokksnes in aller Regel sehr windig bis stürmisch. Bei allen drei Besuchen bisher hatte ich nicht einmal wirklich gute Bedingungen, was das angeht. Beim ersten Mal war es leicht am Nieseln und windig. Beim zweiten Besuch war es immer wieder mal am Regnen und stürmisch. Und beim dritten Besuch war zwar keine Wolke am Himmel, dafür konnte man aber fast kaum stehen bleiben, so extrem stürmisch ist es gewesen.

Diese Erlebnisse decken sich mit denen sehr vieler anderer Reisenden. Den Faktor Wind solltest Du also auf alle Fälle im Hinterkopf behalten, wenn Du Stokksnes und Vestrahorn besuchen möchtest. Du benötigst dafür definitiv ein stabiles Stativ. Freihändig fotografieren ist an diesem Ort eher Glückssache würde ich sagen. Durch den feinen Dünensand hast Du zudem das Problem, dass Du besonders auf Deine Kamera achten musst.

Stokksnes Blue Hour

 

 

Reiten in Stokksnes

Möglichkeiten zum Reiten in Island gibt es ja einige, aber kaum irgendwo sonst wird man unter solch einer gigantischen Kulisse die Möglichkeit dazu haben. Die Farm Horn Hestar der Familie Ómar Antonsson und Kristín Gísladóttir befindet sich rechte Hand vom Viking Café. Ausritte erfolgen ausschließlich in Kleingruppen zu 2-4 Personen und dauern in aller Regel 2 Stunden. Kostenpunkt: 20.000 ISK

 

 

Das Wikinderdorf

Linke Hand vom Viking Café hat man die Möglichkeit ein Wikinderdorf zu besichtigen. Der Eintritt dort ist im preis von 800 ISK für Stokksnes bereits enthalten. Die Laufzeit vom Café zum Dorf beträgt knapp 10 Minuten. Wer hier glaubt, in die frühe isländische Geschichte eintauchen zu können, der wird allerdings enttäuscht.

Das Dorf wurde nämlich extra für einen geplanten Hollywoodfilm errichtet. Der Film wurde dann aber niemals gedreht, das Dorf wurde trotzdem nicht wieder abgerissen. Inzwischen wurden einige Szenen der Serie Vikings dort gedreht. Und auch ein isländischer Film soll demnächst dort teilweise spielen.

Links oberhalb der Holzstämme kann man in einiger Entfernung das Wikingerdorf erkennen

Links oberhalb der Holzstämme kann man in einiger Entfernung das Wikingerdorf erkennen

 

 

Tipps zum Fotografieren in Stokksnes

Fernauslöser ist quasi Pflicht hier. Damit die Dimensionen auf den Fotos hinterher nämlich besser zur  rauskommen, stelle Dich einfach mal mitten in die Dünen oder in die Lagune.

Von vorneherein Weitwinkel auf die Kamera schrauben. So weitläufig Stokksnes auch sein mag, der Berg Vestrahorn ist einfach riesig und man bekommt ihn kaum komplett auf ein einziges Foto. Daher ist ein Weitwinkel hier definitiv Grundvoraussetzung. Um mal eine Vorstellung zu bekommen … mit 15mm an Vollformat bekommt man den Berg FAST nicht auf ein einziges Foto, wenn man am Ende der Lagune steht.

Ein stabiles Stativ ist von Vorteilt. Wie oben bereits kurz angedeutet, der Faktor Wind ist auf Stokksnes sehr häufig einfach nicht wegzudiskutieren. Umso wichtiger ist es, ein vernünftiges und stabiles Stativ zu haben, was auch bei starkem Wind wie ein Fels in der Brandung steht.

Luftaufnahmen mit einer Drohne sind in Stokksnes NOCH erlaubt. Wer weiß, wie lange das noch der Fall ist. Einige wirklich gute Fotos aus der Luft findet man bei Michael Schauer. Das vierte Bild ist inzwischen gleichzeitig eines der beliebtesten Motive in Island bei Drohnenpiloten.

Stokksnes ist auch sehr beliebt, um Polarlichter zu fotografieren. Da man hier einen guten Rundumblick hat und sich der Berg Vestrahorn von der Landzunge aus gesehen im Norden befindet, können hier tollen Aufnahmen entstehen. Ich hatte bisher leider nicht selber das Glück. Es lassen sich aber etliche geniale Fotos dazu im Netz ausfindig machen, wenn man mal ein wenig die Google-Bildersuche durchschaut.

Für die Lagune sind ein Paar Gummistiefel von Vorteil. Wenn das Wasser sich zurückzieht ist der Untergrund recht schlammig, von daher kann man dort mit normalen Schuhen nicht wirklich viel anrichten.

Tierfotografen können von den Felsen am hinteren Ende des Strandes, dort wo es in Richtung Leuchtturm gehen würde, häufig Robben zu Gesicht bekommen.

Durch die nördliche Ausrichtung von Vestrahorn geht die Sonne rechts vom Berg auf und links dahinter unter. Gerade im Sommer sind dann tolle Aufnahmen möglich, da sich dann rings um Vestrahorn im besten Fall der Himmel anfängt zu verfärben

 


Hinweis: Zum Einbinden dieses Videos wird WP YouTube Lyte verwendet! Dadurch wird erst NACH dem Mausklick auf das statische Vorschaubild das eigentliche Video geladen. Mehr Infos, siehe Datenschutzerklärung.

 

 

Zeitaufwand für Stokksnes

Das ist extrem schwierig zu sagen finde ich. Von einer halben Stunde bis zu einem ganzen Tag ist hier glaube ich einfach alles möglich. Das Wetter ändert sich hier dermaßen schnell, dass man geneigt ist schlechte Phasen im Auto einfach auszusitzen und auf Besserung zu warten. Alternativ kann man sich natürlich auch vorne im Viking Cafe einfach einen Kaffee gönnen und ein Stück Kuchen. Mit den Besitzern kommt man relativ leicht ins Gespräch. Und wenn das einmal passiert ist, dann merkt man schnell, dass der teilweise im Internet gestreute schlechte Ruf völliger Quatsch ist.

Wenn Du also vorhast Stokksnes mit in Deine Reiseplanung aufzunehmen, dann plane den Abstecher dort hin ruhig sehr großzügig ein. Du verpasst sonst einen der faszinierndsten Orte Islands. Einen DER Orte auf dieser Welt, wo man im Prinzip nichts weiter machen muss, als die Kamera auszupacken und auf den Auslöser zu drücken. Der Rest passiert von ganz allein.

 

 

Lage & Karte Stokksnes

Stokksnes liegt knapp 6 Kilometer außerhalb von Höfn im Südosten Islands. Die Entfernung vom Jökulsárlón und Diamond Beach, auch wenn es auf den ersten Blick nicht wirklich sehr weit aussieht, beträgt immerhin noch knapp 90 Kilometer oder gute 75 Minuten Fahrtzeit. Kommst Du von Reykjavik, sind es 465 Kilometer. Für diese Strecke musst Du mit ungefähr 6 Stunden Fahrtzeit rechnen

Grobe Karte zur Orientierung in Stokksnes

Grobe Karte zur Orientierung in Stokksnes

 

 

Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachten kannst Du in der eigenen Unterkunft vom Viking Cafe, direkt bei Stokksnes. Die wenigen Zimmer dort sind allerdings selten unter 180 EUR/Nacht zu bekommen. Dafür hat man dann aber Frühstück inklusive und auch den Eintritt nach Stokksnes selber braucht man nicht noch einmal extra zu zahlen.

Als Alternative bietet sich natürlich der Ort Höfn an. Dort finden sich viele Unterkünfte und man hat zudem noch die Möglichkeit, vernünftig im Supermarkt einkaufen zu gehen.

Hotel Höfn

Milk Factory

Seljavellir Guesthouse

Hvammur Apartments

 

 

Und jetzt Du, bist Du selber schon bei Stokksnes gewesen?

Falls ja, wie waren bei Dir die Wetterbedingungen vor Ort? Häufig gleicht das dort ja dem sprichwörtlichen Griff im Klo und windstille Tage sind in Stokksnes eher selten. Daher würden mich Deine Erlebnisse dort interessieren.

 

Sharing is caring. Pinne den Beitrag doch bei Pinterest

Stokksnes und Vestrahorn Island | Pinterest Pin