Der Zauberlehrling hinter dem Gehölzgarten Ripshorst ist bei vielen Hobbyfotografen inzwischen ein begehrtes Fotomotiv in Oberhausen. Die als „Tanzender Strommast“ in Insiderkreisen bekannte Stahlkonstruktion wiegt an die 10 Tonnen und sollte ursprünglich lediglich anlässlich der Ausstellung Emscherkunst 2013 für kurze Zeit aufgestellt werden. Das merkwürdige Gebilde erfreute sich aber so großer Beliebtheit, das es nun permanent dort steht.

Geschaffen wurde die knapp 35 Meter hohe Skulptur von der Berliner Künstlergruppe Inges Idee. Die vier Mitglieder Hans Hemmert, Axel Lieber, Thomas A. Schmidt und Georg Zey sind durch ihre zeichenhaften Skulpturen und Installationen inzwischen sogar weltweit recht bekannt.

 

 

Durch die geschwungenen Formen des Zauberlehrlings wird von allen vier Seiten der Eindruck erweckt, als würde der Strommast mit ausgestreckten Armen tanzen. Dabei verändert sich teilweise seine Haltung, wenn man um den Strommast herum geht.

Die jetzige Version des Mastes hat allerdings nicht mehr die ursprüngliche Form, welche deutlich geschwungener gewesen ist. Bei diesem „original“ Zauberlehrling hatten sich im Laufe der Zeit Probleme mit der Statik gezeigt, weswegen er vorübergehend wieder abgebaut werden musste und im September 2018 durch die jetzige Form mit verstärkten Fundament ersetzt wurde. Größe und die ursprüngliche Form sind dabei gleich geblieben.

Die Aufnahme hier unten zeigt, wie nahe sich der Zauberlehrling eigentlich neben der A42 befindet. Das Foto habe ich während eines Rundfluges mit dem Tragschrauber aufgenommen.

Der Zauberlehrling oberhalb des Kanals, aufgenommen aus 300 m Höhe während meines Rundfluges mit einem Tragschrauber

Der Zauberlehrling oberhalb des Rhein-Herne-Kanals, aufgenommen aus knapp 300 m Höhe.

 

 

Auf dem Besinnungsweg in Fellbach gibt es übrigens noch einen weiteren merkwürdig anmutenden Strommasten der Künstlergruppe Inges Idee. Dieser Strommast tanzt jedoch nicht, er sitzt quasi am Wegesrand.

Sowohl der Zauberlehrling als auch der sitzende Strommast haben natürlich keinerlei elektrische Funktion und sind nicht am Stromnetz angeschlossen. Diese Tatsache hat mitunter schon einige Vollidioten dazu verleitet, den Zauberlehrling zu besteigen. Was man mit so einer völlig überflüssigen Aktion bezwecken möchte weiß ich nicht.

Leider ist der Zauberlehrling bei Dunkelheit nicht beleuchtet oder wird sonst in irgendeiner Form angestrahlt. Es existieren aber einige wenige Fotos im Netz, wo Fotografen ihn in Eigenregie illuminieren und das sieht wirklich klasse aus. Nur als „Fotoidee“ für Deine eigenen Aufnahmen vielleicht.

Gerade zum Sonnenuntergang ist der Zauberlehrling ein tolles Fotomotiv

Gerade zum Sonnenuntergang ist der Zauberlehrling ein tolles Fotomotiv

 

 

Haus Ripshorst

In unmittelbarer Nähe zum Zauberlehrling befindet sich das Haus Ripshorst. Darin befindet sich heute das Informationszentrum zum „Emscher Landschaftspark“. Dort erhält der Besucher detaillierte Informationen über den Landschaftsumbau der letzten 20 Jahre.

Der Gutshof Ripshorst selbst steht auf dem Grund einer ehemaligen Gräfteburg am Rande der Emscher Tal-Route, einem ca. 9 Kilometer langen Radweg, der von Oberhausen über Mülheim bis nach Essen führt.

Da tanzt er durch die Gegend, der Zauberlehrling von Oberhausen

Da tanzt er durch die Gegend, der Zauberlehrling von Oberhausen

 

 

Zauberlehrling » Adresse & Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es entlang der Ripshorster Straße auf dem markierten Seitenstreifen genügend.

Adresse fürs Navi
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen

 

 

Ziele in der Umgebung

Für Hobbyfotografen gibt es einige tolle Ziele in der Umgebung. Direkt beim Zauberlehrling befindet sich zum Beispiel eine Fußgängerbrücke über den Rhein-Herne-Kanal. Sowohl die Brücke selbst, als auch der Blick über den Kanal in Richtung Gasometer lohnen einen Blick.

Nur wenige Hundert Meter weiter den Kanal entlang befindet sich das Schloss Oberhausen und – gleich nebenan –  eine weitere Brücke. Sie ist bekannt als Slinky Springs to Fame und entfaltet ihren besonderen Reiz erst bei Dunkelheit, wenn sie illuminiert wird. Dorthin gelangt man vom Zauberlehrling auch problemlos zu Fuß, wenn man den Kanal entlang geht. Alternativ führt ein toller Radweg dort hin. Das wollte ich extra mal erwähnen, mit dem Auto bin ich nämlich wunderschön geblitzt worden in der Ecke *hust*

In einigen Minuten Fahrt mit dem Auto wäre man übrigens auch an der Halde Haniel, die ebenfalls einen Besuch wert ist. Dafür sollte man, bedingt durch den längeren Aufstieg, dann aber insgesamt gut und gerne zwischen 90 und 120 Minuten einplanen.

Die Fußgängerbrücke über den Kanal verbindet Fuß- und Radwege miteinander

Die Fußgängerbrücke über den Kanal verbindet Fuß- und Radwege miteinander

 

Der Rhein-Herne Kanal in Richtung Gasometer, von der Fußgängerbrücke hinter dem Zauberlehrling aus gesehen.

Der Rhein-Herne-Kanal in Richtung Gasometer, von der Fußgängerbrücke hinter dem Zauberlehrling aus gesehen.

 

Für Familien ist in direkter Umgebung vielleicht ein Besuch des Sea Life ganz interessant. Und auch der Gasometer ist immer wieder ein lohnenswertes Ziel. Aktuell umgibt ihn allerdings ein Baugerüst. Zum Fotografieren von außen, beispielsweise vom OLGA-Park aus, ist er als Motiv derzeit also weniger geeignet.

Noch viel mehr interessante Ausflugsziele findest Du in meinem Artikel zu den besten Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet.

Das Ruhrgebiet ist Dir nicht groß genug? Wie wäre es dann mit über 100 Sehenswürdigkeiten in Nordrhein-Westfalen, die auf Dich warten?


Hinweis: Zum Einbinden dieses Videos wird WP YouTube Lyte verwendet! Dadurch wird erst NACH dem Mausklick auf das statische Vorschaubild das eigentliche Video geladen. Mehr Infos, siehe Datenschutzerklärung.

 

Info

Der Artikel ist Teil der Reihe Fotospots im Ruhrgebiet hier auf dem Blog. Diese Reihe wird von Zeit zu Zeit immer wieder erweitert werden und einige fotografisch interessante Locations beinhalten, die nicht unbedingt als „Ausflugsziel“ einzuordnen sind, für Hobbyfotografen aber trotzdem ein lohnenswertes Ziel sein könnten.

 

Und jetzt Du

Bist Du vielleicht selber schon beim Zauberlehrling in Oberhausen gewesen? Wie hat Dir das „Kunstobjekt“ gefallen? Und welche anderen Ziele in der Umgebung kannst Du vielleicht empfehlen? Berichte mir doch davon in den Kommentaren, ich würde mich sehr darüber freuen.

 

Sharing is caring. Pinne den Beitrag doch bei Pinterest

Der Zauberlehrling Oberhausen - Pinterest Pin