So, heute gibt es im Vergleich zu gestern eher wenig Fotos, in den Outlet Malls zu shoppen ist ja auch nicht wirklich sonderlich spektakulär diesbezüglich. Die Fahrt heute Morgen über die Interstate 4 nach Orlando verlief ruhig und unspektakulär und bereits bevor dort irgend etwas geöffnet hatte, waren wir vor Ort. Als Erstes sind wir zum Wal Mart in der Sand Lake Road gefahren und haben uns etwas zum frühstücken gekauft.

 

Orlando Outlet Malls

Der Shop till you drop – Tagesablauf war dann wie folgt:

  • Festival Bay Mall (RonJon & Bass Pro Superstore)
  • Pr1me Outlets at International
  • Lake Buena Vista Factory Stores (Hard Rock Cafe Outlet Store)
  • Premium Outlets
Festival Bay Mall Orlando

Festival Bay Mall Orlando

 

Bass Pro Shops Outdoor World in Orlando

Bass Pro Shops Outdoor World in Orlando

 

Eigentlich könnte man sagen ’same procedure as last year‘, einiges hat sich aber ‚Malltechnisch‘ leicht verändert …

  • Die Festival Bay Mall ist eigentlich so gut wie tot und hat kaum noch irgendwelche Shops. Ich glaube, wenn RonJon und Bass Pro hier nicht drin wären könnte man sie auch ganz schließen
  • Die Pr1me Outlets am International Drive sind jetzt noch ein wenig größer, ebenso wie die Premium Outlets – hier sind sogar noch einmal 70 Shops hinzu gekommen (unter anderem ganz interessant: Columbia Outdoor)
  • Der Outlet-Shop vom Hard Rock Cafe in den Lake Buena Vista Factory Outlets ist circa 300m umgezogen und hat nun auch eine richtige HRC-Front – letztes Jahr war das alles noch ziemlich provisorisch. UPDATE: Inzwischen gibt es den Shop nicht mehr!
Hard Rock Outlet in der Lake Buena Vista Mall

Hard Rock Outlet in der Lake Buena Vista Mall

 

Was hat sich sonst noch verändert seit letzten Januar?
  • Aquatica ist inzwischen bereits geöffnet
  • In Sea World macht demnächst eine neue Achterbahn auf (Manta) …
  • … genauso wie in den Universal Studios (Hollywood Rip, Ride, Rockit)
  • In Downtown Disney gibt es jetzt – neben dem Rainforest Cafe – vom gleichen Betreiber ein zweites sogenanntes ‚Erlebnisrestaurant‘. T-Rex scheint allerdings eher auf ein jüngeres Publikum zugeschnitten zu sein und befindet sich zwischen dem Lego-Store und Pleasure Island
  • Das abendliche kostenlose parken am Universal City Walk ist Schnee von gestern. Ab 18 Uhr kostet es jetzt 3USS$ pro Fahrzeug
  • Im Gatorland gibt es jetzt die Möglichkeit „Trainer für einen Tag“ zu werden. Ob der Krankenhausaufenthalt am nächsten Tag auch im Preis enthalten ist weiß ich nicht

Sonst ist eigentlich alles beim alten, in Orlando fahre ich inzwischen ohne Karte besser als in jeder anderen Stadt der Welt, die Preise sind hier immer noch human und wenn es mir nach geht, könnte ich hier noch einmal eine Woche nur in irgendwelchen Themeparks verbringen … nur sind DIE leider inzwischen doch recht teuer geworden und 1-Tages-Vergünstigungen bei Tickets gibt es so gut wie keine mehr. Nur Kombitickets sind meist billiger.

Essen gab es heute Abend endlich mal wieder – gegenüber von Wonderworks – im Sizzler, das Buffet war gut wie immer … Morgen warten wir mal das Wetter ab, evtl. wollen wir nach Aquatica oder aber halt was anderes machen (wenn es wettertechnisch nicht so doll wird) …

Gute Nacht *wink*